Hundekontrolle

Kennzeichnung und Registrierung in der Schweiz

Seit 1.1.2007 müssen gem. eidgenössischer Tierseuchenverordnung alle Hunde in der Schweiz eindeutig und fälschungssicher markiert und bei AMICUS registriert sein. Damit sollen Abklärungen nach Beissunfällen, in Seuchenfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten oder ausgesetzten Hunden erleichtert werden. Tierärzte und Polizeistationen verfügen über entsprechende Lesegeräte.

Welpen müssen spätestens mit drei Monaten in einer Tierarztpraxis mit einem Chip gekennzeichnet und bei AMICUS registriert werden.

Pflichten des Hundehalters

  • Anmeldung des Hundes ab drittem Lebensmonat bei
    • der AMICUS Tierdatenbank, 0848 777 100, info@amicus.ch
    • der Wohngemeinde
  • Meldung von Adressänderung, Halterwechsel, Tod, sowie Massnahmen, die von einem anderen Kanton angeordnet wurden.
  • Aufnahme und richtige Entsorgung des Hundekots in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen ist obligatorisch.
  • Entrichtung der Hundesteuer
    • 1. Hund Fr. 60.00
    • ab 2. Hund im gleichen Haushalt Fr. 100.00
    • Von der Taxe befreit sind: Dienst-/Lawinen-/Invalidenführ- und Blindenhunde. Die entsprechenden Bestätigungen sind der Gemeinde vorzulegen.

Detaillierte Informationen zur Hundehaltung sind beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV unter Tierhaltung und Aus- und Weiterbildung abrufbar.

wichtige gesetzliche Grundlagen

Hundegesetz HG 456.1

Tierschutzgesetz TSchG 455  [PDF, 148 KB]

Tierschutzverordnung TSchV 455.1  [PDF, 606 KB]

Dokumente

Hunde  [PDF, 478 KB]

Hunde im Recht - Das Wichtigste in Kürze  [PDF, 53.0 KB]

Ich habe Angst vor Hunden  [PDF, 368 KB]

Ich möchte gerne einen Hund  [PDF, 1.00 MB]

Ich habe einen Hund  [PDF, 1022 KB]

Hundenachwuchs  [PDF, 1.00 MB]

Ich reise mit Hund oder Katze  [PDF, 1.00 MB]

Kennzeichnung von Hunden  [PDF, 79.0 KB]

Tapsi, komm...  [PDF, 1.00 MB]

Beissunfälle  [PDF, 113 KB]

Online-Schalter

zur Abteilung Finanzverwaltung